NEWS

Gerne informieren wir Sie mit unserem CBH-Newsletter über aktuelle Rechtsentwicklungen, Entscheidungen sowie über Veröffentlichungen und Veranstaltungen von CBH Rechtsanwälten. Newsletter abonnieren

Geistiges Eigentum, Medien & IT

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung per E-Mail-Anhang? Besser nicht!

Dr. Sascha Vander, LL.M.

Wird ein Abmahnschreiben lediglich als Dateianhang zu einer E-Mail versendet, ist ein solches Schreiben in der Regel nur und erst dann zugegangen, wenn der E-Mail-Empfänger den Dateianhang auch tatsächlich geöffnet hat. Dies hat jedenfalls das OLG Hamm unter Verweis auf das Virenrisiko bei E-Mail unbekannter Versender konstatiert.

weiterlesen

OLG Düsseldorf zur internationalen Zuständigkeit bei Vindikationsklagen

Franziska Anneken

Das OLG Düsseldorf hat sich im Rahmen einer auf die Abtretung nicht deutscher Patentanmeldungen gerichteten Vindikationsklage mit der internationalen Zuständigkeit deutscher Gerichte in dem Fall befasst, dass beide Parteien in Deutschland ansässig sind (OLG Düsseldorf v. 13.01.2022, Az. I-2 U 26/21).

weiterlesen

BGH – CQI-Bericht

Niklas Kinting

In seinem Urteil vom 18.01.2022 (X ZR 14/20) befasst sich der BGH mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen Äußerungen in und am Rande von Arbeitsgruppentreffen einer Standardisierungsorganisation Stand der Technik begründen.

weiterlesen

BGH: Gegendarstellung darf vom Presseorgan nicht gegen den Willen des Betroffenen in Online-Archiv vorgehalten werden

Noël Lücker

Der VI. Zivilsenat des BGH hat in einer kürzlich bekannt gewordenen Entscheidung (Urt. v. 28.09.2021, Az. VI ZR 1228/20 = MMR 2022, 212) klargestellt, dass Betroffenen von falscher Berichterstattung ein Anspruch auf Löschung ihrer Gegendarstellung zustehen kann, wenn in der Gegendarstellung durch Bezugnahme auf den Artikel, gegen den sie sich wendet, die darin enthaltenen unwahren Vorwürfe gespiegelt und damit wieder in Erinnerung gerufen werden.

weiterlesen

BPatG: Wortmarke „Fucking Hell“ verstößt im konkreten Fall nicht gegen die guten Sitten

Judith Burkamp, LL.M.

Im Juni 2018 ist die Wortmarke „Fucking Hell“ für Waren der Klasse 3 aus dem Bereich Parfümerie- bzw. Duftwaren und dem Bereich Haut- und Körperpflege beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) als Marke angemeldet worden. Nachdem das Amt die Markenanmeldung aufgrund eines Verstoßes gegen die guten Sitten (§ 8 Abs. 2 Nr. 5 MarkenG) zurückgewiesen hatte, hob das BPatG (29.11.21 - 26 W (pat) 502/20) den Beschluss nunmehr auf und entschied, dass der Marke im konkreten Fall keine absoluten Schutzhindernisse entgegenstehen.

weiterlesen

Die EVB-IT Cloud sind da – neue Vertragsmuster und Bedingungen für Cloud und Software as a Service

Dr. Sascha Vander, LL.M.

Mit Beschluss vom 11. Februar 2022 hat der IT-Planungsrat die „EVB-IT Cloud“ gebilligt und seinen Mitgliedern zur Anwendung empfohlen. Die Mitglieder des Bitkom-Arbeitskreises Öffentliche Aufträge haben sich für die Veröffentlichung der zwischen Öffentlicher Hand und der Verhandlungsdelegation des Bitkom abgestimmten EVB-IT Cloud ausgesprochen.

weiterlesen

BGH zur Neuheit bei Einsatz eines Wirkstoffes zur Prävention einer Krankheit

Dr. Anja Bartenbach, LL.M.

In der Entscheidung „Präventive Antibiotikabehandlung“ (v. 14.12.2021, Az. X ZR 107/19) hat der BGH seine Rechtsprechung aus seiner Entscheidung „Memantin“ (v. 09.06.2011, X ZR 68/08) zur Neuheit bei Einsatz eines Wirkstoffes zur Prävention einer Krankheit fortgeführt.

weiterlesen