NEWS

Gerne informieren wir Sie mit unserem CBH-Newsletter über aktuelle Rechtsentwicklungen, Entscheidungen sowie über Veröffentlichungen und Veranstaltungen von CBH Rechtsanwälten. Newsletter abonnieren

Veröffentlichungen

Kommentar zum Urteil des Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg vom 10. Februar 2021 – 4 Sa 27/20 – Kündigung wegen Kirchenaustritts – Loyalitätspflichten

Dr. Thomas Ritter

I. Das Urteil In der Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg geht es um die Wirksamkeit einer ausschließlich außerordentlich fristlos – also nicht gleichzeitig auch hilfsweise mit sozialer Auslauffrist oder mit gestaffelten sozialen Auslauffristen – ausgesprochenen Kündigung gegenüber einem nach kirchlichem Tarifrecht (Kirchliche Anstellungsordnung (KAO)) ordentlich unkündbaren Arbeitnehmer. Der Arbeitnehmer ist als Koch in einer evangelischen Kindertagesstätte […]

weiterlesen

ZAT | Neue kirchliche Datenschutzgerichtsbarkeit

Dr. Thomas Ritter

CBH-Partner Dr. Thomas Ritter hat im aktuellen Heft 2 der Zeitschrift für Arbeitsrecht und Tarifpolitik in kirchlichen Unternehmen (ZAT) 2/2021 eine Kommentierung zum Urteil des Interdiözesanen Datenschutzgerichts vom 2. Februar 2021 – IDSG 09/2020 – verfasst.

weiterlesen

Gläubigerinteresse versus Gesellschafterweisung

Johannes Ristelhuber

CBH-Partner Johannes Ristelhuber hat im aktuellen Heft 10 der NZI 2021, 417 einen Beitrag zu Weisungen der Gesellschafter an den Geschäftsführer in der GmbH vor dem Hintergrund der neuen Regelungen des StaRUG verfasst.

weiterlesen

Überblick über die aktuelle Rechtsprechung zum Glücksspielrecht

Dr. Carina Becker

Zusammen mit Prof. Dr. Jan-Philipp Rock (Richter am LG) hat Dr. Carina Becker in ZfWG 2021, 137 die aktuelle Rechtsprechung der Zivil- und Verwaltungsgerichte ab Mitte 2019 zum Glücksspielrecht in den verschiedenen Spielangebots-Segmenten zusammengefasst.

weiterlesen

Die Freistellung des Arbeitnehmers – Allgemeine Grundsätze, Hinweise zur Vertragsgestaltung sowie Anordnung im Einzelfall

Dr. Jörg Laber

In der Praxis taucht immer wieder die Frage auf, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer freistellen kann. Diese stellt sich typischerweise nach Ausspruch einer ordentlichen Kündigung, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer für die Dauer der Kündigungsfrist von der Verpflichtung zur Arbeitsleistung freistellen möchte. Insbesondere im Fall einer verhaltensbedingten Kündigung erscheint das Interesse des Arbeitgebers an einer Freistellung durchaus nachvollziehbar.

weiterlesen

Digitalisierung des Schuldrechts – Doppelschlag zum Ausklang des Corona-Jahres

Dr. Sascha Vander, LL.M.

Der deutsche Gesetzgeber hat zum Endes des Jahres 2020 zu einem "Doppelschlag" für die Umsetzung der RL(EU) 2019/770 über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte und digitaler Dienstleistungen sowie der RL (EU) 2019/771 über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte des Warenkaufs ausgeholt. Einen Kurzkommentar von Dr. Sascha Vander finden Sie im Editorial in der K&R 2021, Heft 2 sowie auf unserer Website.

weiterlesen