Dr. Jan Deuster

Dr. Jan Deuster

  • Wirtschaftsrecht
  • Europäisches Beihilfen- und Vergabrecht

Tel.: +49 221 951 90 89
Fax: +49 221 951 90 99
j.deuster@cbh.de
v-card-download

Dr. Jan Deuster ist auf das Gebiet des öffentlichen Wirtschaftsrechts, insbesondere des europäischen Beihilfen- und Vergaberechts spezialisiert.  Er berät in erster Linie die öffentliche Hand bei der Finanzierung, Organisation und beim Marktzugang von kommunalen Daseinsvorsorge- und Infrastrukturunternehmen, insbesondere im ÖPNV, im Breitbandsektor und in der Versorgungswirtschaft. 

Gegenwärtig begleitet er vor allem Aufgabenträger des ÖPNV sowie kommunale Verkehrsunternehmen im Verfahren zur Wiedererteilung des öffentlichen Personenbeförderungsdienstleistungsauftrags gemäß der VO (EG) Nr. 1370/2007 und des PBefG unter Berücksichtigung des Erhalts bestehender konzessions- und steuerrechtlicher Vorteile. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit liegt in der beihilfenrechtlichen Begleitung der Finanzierung von kommunalen Unternehmen sei es über Gesellschaftereinlagen, im steuerlichen Querverbund oder über Kommunalbürgschaften. Fragen zur europarechtskonformen Finanzierung der Bereiche Kultur, Soziales sowie der Wirtschafts- und Tourismusförderung runden sein Beratungsportfolio ab.  

Dr. Jan Deuster studierte und promovierte an der Universität zu Köln. Sein Dissertation behandelt die Gewährung von Ausgleichszahlungen für Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse nach der Altmark Trans-Rechtsprechung des EuGH unter besonderer Berücksichtigung der Finanzierung des Luftverkehrs. Sein Referendariat absolvierte er mit Stagen in Köln und in Kapstadt, Südafrika. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer großen deutschen Infrastrukturrechtskanzlei konnte er im Jahr 2007 beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hospitieren und erlebte dort aus Verbandsicht den Abschluss der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 durch den Europäischen Gesetzgeber.

Seine Veröffentlichungen und aktuelle Seminarhinweise können Sie unter http://beihilfenblog.com abrufen.