CBH vertritt GfB bei Verhandlungen zum Erhalt der Galeria Karstadt Kaufhof in Neuss

Gemeinsam mit der Grundstückseigentümerin, der Gesellschaft für Buchdruckerei AG (GfB), konnten die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Erhalt der Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) in Neuss geschaffen werden. Die Verhandlungen waren lang und kompliziert, am Ende haben alle Beteiligten zusammen eine Lösung für den Erhalt der GKK in Neuss gefunden.

Der insolvente Konzern Galeria Karstadt Kaufhof hat vor einigen Monaten angekündigt 62 seiner bundesweit 172 Filialen schließen zu wollen. Auch der Standort Neuss gehörte zu diesen Filialen. Eine Unterschriften-Aktion und der Einsatz des ehem. Bürgermeisterkandidaten Jan-Philipp Büchler waren am Ende erfolgreich.

Am Dienstag, den 22. September 2020 wurde die Transaktion mitsamt eines neuen langfristigen Mietvertrags notariell beurkundet. Eine besondere Herausforderung der Verhandlungen war u.a. die komplizierte Eigentümerstruktur. 70 % des Grundstückes gehören der GfB, die in den Verhandlungen von CBH-Partner Paul M. Kiss und Johannes Ristelhuber vertreten wurden. 30 % des Grundstücks standen im Eigentum von zwei weiteren Familien; das Gebäude gehörte der SIGNA Unternehmensgruppe und damit der Immobiliensparte von Rene Benko, dem alleinigen Besitzer der Warenhauskette. Mit allen konnte eine gute Einigung gefunden werden, die den Erhalt der Galeria Karstadt Kaufhof langfristig sichert.

Gesellschaft für Buchdruckereu AG (GfB):
CBH Rechtsanwälte: Paul M. Kiss (Immobilienwirtschaftsrecht), Johannes Ristelhuber (Insolvenzrecht)

Signa/Kaufhof:
McDermott, Düsseldorf

Zurück
Paul M. Kiss

Paul M. Kiss

E: p.kiss@cbh.de
T: +49 221 95 190-87
ZUM PROFIL
Johannes Ristelhuber

Johannes Ristelhuber

E: j.ristelhuber@cbh.de
T: +49 221 95 190-68
ZUM PROFIL