Erfolgreiche Talentsuche beim 5. CBH-Sichtungscamp

Zum fünften Mal in Folge präsentierte CBH Rechtsanwälte das jährliche Sichtungscamp des KEC, das Eishockey-Talente an den Rhein lockte.

Zum fünften Mal in Folge präsentierte CBH Rechtsanwälte das jährliche Sichtungscamp des KEC, das Eishockey-Talente an den Rhein lockte.

Den lokalen Sport sowie den Nachwuchs in der Region zu fördern liegt CBH am Herzen. Deshalb unterstützt unsere Kanzlei seit 2012 die Nachwuchsabteilung des Eishockey-Vereins Kölner Haie als Hauptnachwuchssponsor. Fester Bestandteil der KEC-Förderung durch CBH ist das jährlich ausgerichtete CBH-Sichtungscamp.

Am letzten März-Wochenende waren die Nachwuchssportler der Jahrgänge 2001 bis 2003 aufgerufen, ihr Können auf dem Eis vor den Augen von Junghaie-Cheftrainer Rodion Pauels unter Beweis zu stellen. Aus ganz Deutschland reiste der Eishockey-Nachwuchs nach Köln in die Kölnarena 2, um sich einen der begehrten Plätze in der U20 und U17 der Junghaie zu sichern. Pauels und sein Trainerteam konnten einige talentierte Spieler ausmachen. In den kommenden Wochen entscheiden die Haie-Trainer nun, welche Nachwuchstalente ab August letztlich für die Junghaie auflaufen und von CBH begleitet werden. Denn die Förderung endet für CBH nicht mit der Talentsuche über das CBH-Sichtungscamp. Vielmehr geht es CBH um nachhaltige Begleitung und Unterstützung der jungen Sportler.

„Die CBH-Sichtungscamps sind ein wichtiger Teil unserer Nachwuchsförderung der Junghaie. Wir haben uns darüber hinaus auf die Fahne geschrieben, den KEC-Talenten auch abseits des Eises zur Seite zu stehen und sie zu betreuen “, erläutert CBH-Partner Dr. Jörg Laber, der zugleich Mitglied des Vorstands des KEC e.V. ist. So verbringt etwa Laber einen Teil seiner Freizeit mit den jungen Sportlern, etwa bei einer Sightseeingtour durch Köln oder einem Besuch eines Profilspiels der Haie, oder CBH ermöglicht den Nachwuchssportlern bei Bedarf Praktika. Im Januar absolvierte Haie U20-Torwart Justin Fuß sein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum in unserer Sozietät. Vor ihm hatte schon Luis Üffing, der den Sprung zu den Haien über das CBH-Sichtungscamp 2015 geschafft hatte, ein Praktikum in unserem Haus gemacht.

Zurück
Dr. Jörg Laber

Dr. Jörg Laber

Mail: j.laber@cbh.de
Fon: +49 221 95190-85
ZUM PROFIL