CBH konzentriert sich mit Schließung des Cottbuser Büros weiter auf deutsche Wirtschaftsmetropolen

CBH Rechtsanwälte haben vor 3 Jahren einen neuen Standort in Berlin gegründet und ziehen sich nun Mitte 2020 aus strategischen Gründen aus Cottbus zurück. CBH reagiert mit der Schließung auch auf die neue Ausrichtung des Mandantenportfolios vor Ort. Rechtsanwälte Dieter Maier-Peveling und Falk Newi verlassen CBH, um eine neue regional ausgerichtete Kanzlei zu gründen.

Nach der Wende hat Dieter Maier-Peveling 1991 den Standort in Cottbus eröffnet und aufgebaut. Die Mandantenstruktur umfasste seinerzeit große Industrieunternehmen, die sich in den letzten Jahren aus der Lausitz zurückgezogen haben. Die daraus resultierende neue Mandantenstruktur des Standortes hat seitdem kaum Überschneidungen mit der bundesweit ausgerichteten Wirtschaftskanzlei.

„Dieter Maier-Peveling hat uns über 29 Jahre erfolgreich in Cottbus präsentiert und wir werden die freundschaftliche Verbindung aufrechterhalten. Wir sind ihm für seine langjährige Unterstützung dankbar! Die Schließung unseres Büros in Cottbus ist, im Zusammenhang mit der Gründung unseres Berliner Standorts, ein konsequenter Weg im Rahmen unseres strategischen Konzeptes, CBH bundesweit in Wirtschaftsmetropolen zu etablieren und uns darauf zu konzentrieren“, sagt Dieter Korten, Managing Partner bei CBH Rechtsanwälte

Dieter Maier-Peveling und Falk Newi werden ihre neue Kanzlei MP.N Rechtsanwälte stärker regional ausrichten und das Dienstleistungsportfolio auf die besonderen Anforderungen und Bedürfnisse des Klientels vor Ort anpassen. „Wir werden weiterhin mit gewohntem Engagement und vertrauensvoll für unsere Mandanten da sein“, verspricht Rechtsanwalt Maier-Peveling.

Zurück
Dieter Korten M.A. (UC Davis)

Dieter Korten M.A. (UC Davis)

E: d.korten@cbh.de
T: +49 221 95 190-88
ZUM PROFIL