Gastkommentar Dr. Sascha Vander – EuGH zu Facebook Plugins

Dr. Sascha Vander kommentiert in der Zeitschrift Der Betrieb, Heft 33 im Rahmen eines Gastkommentars unter dem Titel "EuGH und Facebook-Plugins – Daumen runter?" eine für die Praxis des Online-Marketings höchst relevante Entscheidung des EuGH in Sachen Facebook Plugins.

Mit seiner Entscheidung in Sachen Fashion ID hat der EuGH zentrale Fragen rings um den Einsatz sog. Social-Plugins behandelt. Die Entscheidung hinterlässt dabei leider mindestens ebenso viele Fragen, wie sie Antworten liefert. Für die Praxis enthält die Entscheidung im Wesentlichen zwei zentrale Botschaften: Website-Betreiber, die Facebook-Plugins in ihre Website einbinden, müssen ihre datenschutzrechtliche (Mit-)Verantwortung hinterfragen. Mit kursorischen Hinweisen auf eine Plugin-basierte Datenerhebung und -Übermittlung wird es zudem ebenso wenig getan sein wie mit einem „Alibi-Cookie-Banner“ als Einwilligungskonzept.

Den vollständigen Kommentar von Dr. Sascha Vander finden Sie in Der Betrieb, Heft 33, M 4 (Gastkommentar).

Zurück
Dr. Sascha Vander, LL.M.

Dr. Sascha Vander, LL.M.

Mail: s.vander@cbh.de
Fon: +49 221 95190-60
ZUM PROFIL