ÜBERSICHT COVID-19 NEWS

COVID 19 – Finanzierungshilfen für Unternehmen durch Milliarden-Schutzschild der Bundesregierung

Dr. Maik Kirchner / Paul H. Assies

Die Corona-Pandemie zeigt erhebliche Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Viele Unternehmen haben bereits jetzt mit existentiellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Politik hat angekündigt, Unternehmen, die wegen der Corona-Krise in wirtschaftliche Bedrängnis geraten, schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Bundesministerium hat dazu am 13.03.2020 ein Maßnahmenpaket, ein sog. Schutzschild für Beschäftige und Unternehmen, geschnürt.

weiterlesen

Besondere Pflichten der Geschäftsleitung während der Corona-Epidemie

Johannes Ristelhuber

Die Geschäftsleiter haben in den Angelegenheiten der Gesellschaft die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden. Geschäftsleiter, die ihre Obliegenheiten verletzen, haften der Gesellschaft solidarisch für den entstandenen Schaden. Einfache Fahrlässigkeit genügt. Dies gilt für Vorstände in Aktiengesellschaften ebenso wie für diejenige von Genossenschaften und Geschäftsführer einer GmbH.

weiterlesen

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Johannes Ristelhuber

Die Corona-Epidemie hat gravierende Auswirkungen auf das Wirtschaftsleben. Viele Betreiber von Geschäften, insbesondere von Hotels, Gaststätten und Restaurants müssen schließen. Die Kosten laufen weiter. Die Bundesregierung will eine Insolvenzwelle unter anderem mit einer Aussetzung der Verpflichtung zur Insolvenzantragstellung begegnen. Es bleiben allerdings viele Fragen offen.

weiterlesen

Vertrag ist Vertrag – gilt das auch in Zeiten der Corona – Pandemie?

Dr. Christoph Naendrup, LL.M.

Natürlich ist in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten der aktuellen Corona- oder COVID 19-Pandemie die Gesundheit aller das erste Ziel und oberste Priorität. Für Unternehmen stellen sich daneben aber auch ganz handfeste juristische Fragen: Was ist mit abgeschlossenen Verträgen, die entweder selbst aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht erfüllt werden können oder die der Vertragspartner aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht erfüllen kann? Wie kann man sich von solchen Verträgen lösen? Bestehen bzw. drohen daneben zudem Schadensersatzansprüche? …um nur einige dieser Fragen zu nennen.

weiterlesen

COVID 19 – CBH trifft Maßnahmen und gewährleistet Beratungskontinuität

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familie gesund und sicher sind. Unser tiefes Mitgefühl gilt den COVID 19-Betroffenen auf der ganzen Welt! Natürlich ist in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten der aktuellen COVID 19-Pandemie die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einerseits bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des unbeeinträchtigten Kanzleibetriebs andererseits unsere höchste Priorität. Alle dafür erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen wurden auf Basis der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und des Gesundheitsministeriums bereits getroffen. An unserem personell größten Standort in Köln haben wir zudem die Möglichkeit ergriffen, drei räumlich, organisatorisch und personell getrennte Teilbereiche zu schaffen, die jeweils für sich die Beratungskontinuität sicherstellen.

weiterlesen

Staatliche Corona-Hilfen – was Unternehmen jetzt dabei beachten müssen

Prof. Dr. Stefan Hertwig

Die Politik hat angekündigt, Unternehmen, die wegen der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, schnell und unbürokratisch helfen zu wollen. Das Bundesministerium hat dazu am 13.03.2020 ein Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus bekannt gegeben. Was ist heute zu tun, um diese Hilfen in Anspruch nehmen zu können und vor allem: um die damit verbundenen Vorteile am Ende auch behalten zu dürfen?

weiterlesen

Bauvertragliche Fragestellungen zum Corona-Virus

Nils Mrazek

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt auch Bauherren, Bauunternehmen sowie sonstige am Bau Beteiligte vor viele und bislang unbekannte Herausforderungen. Neben Liquiditätsengpässen stellt sich insbesondere die Frage, welche rechtlichen Auswirkungen bspw. behördliche Pandemiepläne, die Erkrankung oder die Quarantäne von Beschäftigten, Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung oder gar die Schließung der Baustelle auf die bauvertraglichen Beziehungen und den Bauablauf haben.

weiterlesen

Corona – Schließungen von KiTas und Schulen – was tun?

Kamil Niewiadomski

Ein Großteil der Bundesländer hat bereits die Schließung von Kindertagesstätten und Schulen beschlossen. Arbeitnehmer*innen stehen nun vor der Herausforderung, die Betreuung ihrer Kinder anderweitig zu organisieren. Dieser Umstand betrifft allerdings auch Arbeitgeber, da ein etwaiger Ausfall einer Vielzahl von Arbeitnehmer*innen enorme negative Auswirkungen auf die Unternehmensabläufe haben kann. Was also tun?

weiterlesen

Arbeitsrechtliche Fragestellungen zum Corona-Virus

Die Meldungen zum Corona-Virus überschlagen sich und die Auswirkungen auf die deutsche und weltweite Wirtschaft werden spürbar. Gerade im Hinblick auf die sich fast täglich ändernden Einschätzungen und politischen Entscheidungen können sich auch die rechtlichen Einschätzungen von Tag zu Tag ändern. Insbesondere im Arbeitsrecht stellen sich vielschichtige Fragen, die wir mit dem vorliegenden Beitrag anschneiden möchten. Der Beitrag stellt eine Orientierung dar und soll bezüglich bestimmter arbeitsrechtlicher Fragen sensibilisieren und eine erste Einschätzung bieten. Er ersetzt selbstverständlich keine abschließende Beratung.

weiterlesen

Posts navigation