WiWo | Unibet: Illegales Glücksspiel?

Im Artikel der WirtschaftsWoche bezieht CBH-Partner Prof. Dr. Markus Ruttig Stellung zur aktuellen Straffreiheit für ausländische Anbieter.

Auszug: „(…) die Staatsanwaltschaft stelle der Branche einen „Freifahrtschein“ aus, wenn ausländische Anbieter per se straffrei blieben. Die Einstellung des Verfahrens bedeute „im Ergebnis wohl: Niemand muss sich Sorgen machen“. Ruttig widerspricht der Hamburger Staatsanwaltschaft: Ermittler könnten ausländische Anbieter sehr wohl verfolgen, sofern sich Angebote erkennbar an deutsche Spieler richteten, etwa wenn Webseiten mit „.de“ endeten. (…)“

Den kompletten Beitrag finden Sie hier!

Zurück
Prof. Dr. Markus Ruttig

Prof. Dr. Markus Ruttig

E: m.ruttig@cbh.de
T: +49 221 95 190-86
ZUM PROFIL