Zurück

EXPERTISE

  • Vergaberecht
  • Zuwendungsrecht
  • Europäisches Beihilfen- und Vergaberecht

VITA

Teresa Beierle studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunktbereich Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht. Ihr Rechtsreferendariat absolvierte sie im Bezirk des Oberlandesgerichts Köln mit Stationen bei der Stadt Köln im Bereich des öffentlichen Rechts sowie bei einer großen Kölner Wirtschaftsrechtskanzlei.

Seit April 2022 ist Teresa Beierle als Rechtsanwältin bei CBH im Vergaberecht tätig. Dabei begleitet und berät sie öffentliche Auftraggeber sowie Bieterunternehmen umfassend zu vergaberechtlichen Fragestellungen – von der Umsetzung komplexer Beschaffungsvorhaben bis hin zur Vertretung der Bieterunternehmen zur Wahrnehmung ihrer Rechtsschutzmöglichkeiten vor den Vergabenachprüfungsinstanzen.

News

Die Problematik der Tauglichkeit von Eigenreferenzen

Teresa Beierle

Legt ein Bewerber bzw. Bieter zum Nachweis seiner technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit Referenzen vor, bei denen er selbst Auftragnehmer und zugleich Auftraggeber ist, handelt es sich um Eigenreferenzen. Im Gegensatz zu Drittreferenzen hat er bei diesen die Leistung ohne die Beauftragung durch einen Dritten für sich selbst vorgenommen. Fraglich ist, ob Eigenreferenzen Drittreferenzen gleichzustellen sind.

weiterlesen