Zurück

EXPERTISE

  • Privates Baurecht
  • Recht der Architekten und Ingenieure
  • Schiedsverfahren
  • Werk- und Kaufvertragsrecht
  • Complex Litigation

VITA

Elvan Metin-Gürsel studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Nach Abschluss des ersten Staatsexamens absolvierte sie ihr Referendariat in Aachen und in Köln. Bereits währenddessen legte Frau Metin-Gürsel einen Schwerpunkt auf das private Bau- und Architektenrecht und war in ihrer Zivilstation beim Landgericht Aachen der Kammer für Bau-und Architektenrecht zugewiesen.

Seit ihrer Zulassung im Jahr 2020 ist Elvan Metin-Gürsel als Rechtsanwältin bei CBH, in der Praxisgruppe „Bau + Immobilien“, tätig. Sie berät und vertritt Unternehmen, Bauträger sowie Architekten in Fragestellungen des Bau- und Architektenrechts mit Schwerpunkt in den Bereichen VOB/B und der HOAI.

News

Der Abnahme stehen unwesentliche Mängel und Restarbeiten nicht entgegen

Elvan Metin-Gürsel

Das OLG Köln hat in seinem Urteil vom 28.10.2020, Az. 17 U 44/16, festgehalten, dass bei unberechtigter Abnahmeverweigerung wegen geringfügiger Mängel und Restarbeiten das Werk als abgenommen gilt. In diesem Fall sei es dem Auftraggeber zuzumuten, das Werk als im Wesentlichen vertragsgemäß abzunehmen.

weiterlesen

KEINE NUTZUNGSAUSFALLENTSCHÄDIGUNG FÜR KELLERRÄUME!

Elvan Metin-Gürsel

Mit Urteil vom 19.06.2021 hat das OLG München (Az. 20 U 6219/19) entschieden, dass es für Kellerräume, die für Abstellzwecke vorgesehen sind, grundsätzlich keine Nutzungsausfallentschädigung gibt. Dies gelte selbst für Kellerräume, die als Büroräume genutzt werden, solange es an einer fühlbaren Beeinträchtigung fehle. Der BGH hat die Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen.

weiterlesen