Zurück

EXPERTISE

  • Bauplanungsrecht/Bebauungspläne
  • Naturschutzrecht
  • Projektentwicklung
  • Planfeststellungsverfahren
  • Baugenehmigungsverfahren
  • Umweltrecht

VITA

Dr. jur. Cornelia Wellens berät schwerpunktmäßig im Bau- und Planungsrecht und ist als Diplom-Landschaftsökologin die Spezialistin bei CBH für das Naturschutzrecht.

Seit 2009 ist sie bei den CBH Rechtsanwälten tätig und berät bei allen rechtlichen Fragen, die auf dem Weg zur Schaffung von Baurecht auftreten. Dabei begleitet sie Investoren in Verfahren zur Aufstellung von Bebauungsplänen und Baugenehmigungsverfahren. In Planfeststellungsverfahren etwa für Energiefreileitungen oder andere Infrastrukturtrassen übernimmt sie die Beratung bei naturschutzrechtlichen Fragestellungen (Artenschutz, Schutzgebiete, Eingriffsregelung u.a.). Die juristische Projektentwicklung und rechtliche Bewältigung von Nutzungskonflikten, etwa durch Immissionen, gehören zu ihrem Tätigkeitsfeld. Des Weiteren ist sie mit rechtlichen Fragen der Standortsicherung für Einzelhandelsunternehmen befasst.

Vor ihrem Einstieg bei CBH war sie als wissenschaftliche Referentin beim Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster tätig, wo sie planungsrechtliche Fragestellungen wissenschaftlich bearbeitete.

Publikationen

  • Natur auf Zeit – bestehende Handlungsoptionen, Natur und Landschaft 2020, 172 ff (gemeinsam mit Nadine Becker, Thomas Muchow und Jonas Handke)
  • Neue Stadtteile – neue Chancen? Polis 7/2019 (gemeinsam mit Manfred Haesemann)
  • Die kompakte Stadt und das Grün, Polis 4/2015
  • Rechtsfragen zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan, BauR 2014, 1883 ff.
  • Business Improvement Districts zwischen Privatinitiative und Ausschreibungspflicht, DVBl. 2009, 423 ff.
  • Rechtsfragen zu Business Improvement Districts, 2009

VORTRÄGE

  • „Flächensparende Kompensation – Ansätze und Instrumente“, Veranstaltung der IHK Mittlerer Niederrhein „Kompensationsmaßnahmen flächensparend gestalten“, 2019, Krefeld (gemeinsam mit Markus Reinders)
  • „Neuerungen im Recht der UVP“, Fortbildungsveranstaltung des BWK Landesverbandes NRW „UVP in der Genehmigungspraxis“, 2018, Oberhausen
  • „Sicherung von Artenschutz- und sonstigen Ausgleichsflächen – Aktuelle Anforderungen des Oberverwaltungsgerichts NRW“, Veranstaltung der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft „Artenschutz bei Planung und Umsetzung von Projekten“, 2018, Bonn
  • Ergebnisse des FuE-Vorhabens „Natur auf Zeit“, Veranstaltung der Alfred Toepfer Akademie, des NLWKN und der Unternehmerverbände Niedersachsen „Natur auf Zeit – Rechtssicherheit für Zwischennutzung statt Vermeidungspflege“, 2018, Hannover (gemeinsam mit Thomas Muchow)
  • „Die Neuerungen im Recht der Umweltverträglichkeitsprüfung – Wegweiser durch den Paragraphendschungel“, CBH-Fachtagung Energie, 2017, Köln
  • „Natur auf Zeit – rechtliche und fachliche Rahmenbedingungen“, Sitzung des Ausschusses Rohstoffe des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden, 2017, Frechen
  • „Natur auf Zeit – neue Wege für eine naturnahe Flächennutzung?“ Dialogforum „Unternehmen und Biologische Vielfalt“, 2017, Berlin (gemeinsam mit Thomas Muchow)
  • Vorträge zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Lösungsansätzen, Workshops des F+E-Vorhabens „Natur auf Zeit – Rechtliche und fachliche Rahmenbedingungen“ des Bundesamtes für Naturschutz, 2017, Bonn
  • „Von der freiwilligen zur gesetzlichen Immobilien- und Standortgemeinschaft“, Netzwerk Innenstadt NRW, 2009, Münster
  • „Business Improvement Districts und Vergaberecht“, Symposium des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster, 2009, Münster