Prof. Dr. Kurt Bartenbach

Prof. Dr. Kurt Bartenbach

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Schiedsgerichts- und Schiedsstellenverfahren
  • Wirtschaftsmediation

Tel.: +49 221 95190-83
Fax: +49 221 95190-93
k.bartenbach@cbh.de
v-card-download

Arbeitnehmererfindungsrecht in Europa und Asien

09. Oktober 2013
Prof. Dr. Kurt Bartenbach und Dr. Markus J. Goetzmann halten gemeinsam mit Herrn Dr. Udo Meyer von der BASF AG am 13. November 2013 in Frankfurt am Main eine Seminarveranstaltung zum Arbeitnehmererfindungsrecht in Europa und Asien.

In der globalisierten Wirtschaft wird auch im Bereich Forschung und Entwicklung zunehmend grenzüberschreitend gearbeitet, sei es innerhalb von Konzernen, sei es im Rahmen von internationalen F&E-Kooperationen. Damit wird eine Auseinandersetzung mit den Regelungen des Arbeitnehmererfindungsrechts in anderen Rechtsordnungen unausweichlich.

Das Seminar wendet sich an Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Patente, Forschung und Entwicklung, Recht, Personal, Steuern, Finanz- und Rechnungswesen, aber auch an Patent- und Rechtsanwälte sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen

Gegenstand des Seminars sind die unterschiedlichen nationalen Regelungen in Europa und Asien. Es werden darüber hinaus die rechtlichen Fallstricke und vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, insbesondere bei Konzernen, erörtert. Schwerpunkte sind u.a.

  • Einführung in nationale Regelungen zum Arbeitnehmererfindungsrecht in Europa und Asien
  • Klassifizierung und Zuordnung von Arbeitnehmererfindungen
  • Vergütungsregelungen
  • Disposivität des nationalen Rechts
  • Gestaltungsmöglichkeiten bei grenzüberschreitender Forschung
  • Erfindungsnutzung und Arbeitnehmerentsendung im Konzern
  • Zentrale Patentverwaltung, einheitliche Incentive-Systeme

Ausführliche Hinweise zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie hier.