News

15. Dezember 2014

Vorsicht bei "verdeckter Arbeitnehmerüberlassung"

Im Falle eines Scheinwerkvertrages kann ein Arbeitsverhältnis zum Entleiher trotz wirksamer Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis des Verleihers zustande kommen (LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 03.12.2014 – 4 Sa 41/14). mehr...

Inga Leopold

15. Dezember 2014

Kein Anspruch auf Schulung für eine Einigungsstelle

Der Arbeitgeber muss nicht Schulungskosten für Betriebsratsmitglieder übernehmen, die sich durch die Fortbildung für eine anstehende Einigungsstelle ausbilden lassen wollen (BAG, Beschluss vom 20.8.2014 - 7 ABR 64/12). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

04. Dezember 2014

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zum "Arbeitsrecht-Frühstück"

Am 03.12.2014 hat die Auftaktveranstaltung des neuen Formats "Arbeitsrecht-Frühstück" stattgefunden. Das äußerst positive Feedback hat uns darin bestärkt, bereits im Frühjahr 2015 die nächste Veranstaltung zu planen. mehr...

Ernst Eisenbeis

01. Dezember 2014

Befristungsrecht: Auflösende Bedingung im Tarifvertrag

Sieht ein einschlägiger und auf das Arbeitsverhältnis anwendbarer Tarifvertrag die auflösende Bedingung oder Befristung der Arbeitsverhältnisse vor, so muss die Befristung oder Bedingung nicht zusätzlich schriftlich vereinbart werden (BAG, Urteil vom 23.07.2014 – 7 AZR 771/12). mehr...

Inga Leopold

01. Dezember 2014

Zur Zulässigkeit der Frage nach der Gewerkschaftszugehörigkeit

Eine generelle Frage an alle Beschäftigten nach ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit kann die Koalitionsbetätigungsfreiheit der betroffenen Gewerkschaft unzulässig einschränken (BAG, Urteil vom 18. November 2014 - 1 AZR 257/13). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

19. November 2014

BAG bestätigt bisherige Rechtsprechung zu Zeugnisnoten

Das BAG hat mit Urteil vom 18.11.2014, 9 AZR 584/13, seine bisherige Rechtsprechung zur Notenvergabe in Arbeitszeugnissen bestätigt. Demnach hat ein Arbeitnehmer zunächst „nur“ den Anspruch auf ein befriedigendes Zeugnis; will er ein „gut“ oder „sehr gut“ bescheinigt erhalten, trägt er die Darlegungs- und Beweislast. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

18. November 2014

Kein Vollzeitarbeitsverhältnis bei Arbeitszeitdauer „nach den betrieblichen Erfordernissen“

Soll sich die Arbeitszeitdauer nach den betrieblichen Erfordernissen richten, haben die Parteien im Zweifel ein Abrufarbeitsverhältnis (mit einer reduzierten Stundenzahl) begründet (vgl. BAG, Urteil vom 24.09.2014 – 5 AZR 1024/12). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

15. November 2014

Zur Rügefrist bei Betriebsrentenanpassungen

Hält der Empfänger einer Betriebsrente die turnusgemäße Anpassung seiner Rente gem. § 16 BetrVG für zu niedrig, muss er dies dem Arbeitgeber rechtzeitig mitteilen. Nach dem Urteil des BAG vom 21.10.2014, 3 AZR 690/12, reicht dafür nicht die Einreichung einer Klage. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

04. November 2014

Mindestlohnanspruch: Anrechenbarkeit von Zulagen

Auf einen „je Stunde“ festgelegten Mindestlohnanspruch können Zulagen für Spätschichten grundsätzlich angerechnet werden (BAG, Urteil vom 16.04.2014 – 4 AZR 802/11). mehr...

Inga Leopold

31. Oktober 2014

Zusatzurlaub für ältere Arbeitnehmer ist keine Altersdiskriminierung jüngerer Arbeitnehmer

Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern mehr Urlaubstage als jüngeren Arbeitnehmern, kann dies im Einzelfall eine zulässige unterschiedliche Behandlung sein und stellt nicht per se eine Altersdiskriminierung dar (BAG, Urt. v. 21.10.2014 - 9 AZR 956/12). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

22. Oktober 2014

Zulässigkeit einer Stichtagsklausel für Sonderzahlungen ohne Entgeltcharakter

Ein Urlaubsgeld, das pro genommenem Urlaubstag berechnet wird, ist keine Leistung, die durch Arbeitsleistung verdient wird, und kann damit wirksam davon abhängig gemacht werden, dass das Arbeitsverhältnis im Auszahlungszeitpunkt ungekündigt besteht (BAG, Urteil vom 22.07.2014 – 9 AZR 981/12). mehr...

Inga Leopold

20. Oktober 2014

Unwirksamker Widerrufsvorbehaltes zur Anpassung der Dauer der Arbeitszeit

Eine arbeitsvertragliche Regelung, die den Arbeitgeber berechtigt, die regelmäßige individuelle Arbeitszeit zu widerrufen, so dass nach erfolgtem Widerruf die (niedrigere) betriebliche Arbeitszeit gilt, ist unwirksam (LAG München, Urteil vom 26.06.2014 - 3 Sa 30/14). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

08. Oktober 2014

Dienstkleidungsvorschriften für das Cockpitpersonal

Bei der Anordnung einheitlicher Dienstkleidung für Arbeitnehmergruppen ist der betriebsverfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz zu beachten (BAG, Urteil vom 30.09.2014 – 1 AZR 1083/12). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

02. Oktober 2014

Ausdrückliche Mitteilung einer Schwerbehinderung bei Bewerbung

Will ein schwerbehinderter Bewerber den besonderen Schutz und die Förderung nach dem SGB IX in Anspruch nehmen, muss er auf seine Schwerbehinderung bereits grundsätzlich im Bewerbungsschreiben hinweisen. Dies gilt auch bei nachfolgenden Bewerbungen (BAG, Urt. v. 18.09.2014, 8 AZR 759/13). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

22. September 2014

Keine Kürzung des Urlaubsanspruchs bei Wechsel von Voll- zu Teilzeit

Bei Reduzierung der Arbeitszeit im Verlauf des Kalenderjahres auf weniger Wochenarbeitstage verkürzt sich die Dauer des dem Arbeitnehmer zustehenden Urlaubs nicht entsprechend, wenn der Arbeitnehmer den Urlaub in dem Zeitraum, in dem er voll beschäftigt war, nicht nehmen konnte (LAG Niedersachsen vom 11.06.2014 – 2 Sa 125/14). mehr...

Inga Leopold

19. September 2014

Keine Altersdiskriminierung durch gestaffelte Kündigungsfristen

Dass sich die Kündigungsfristen für Arbeitnehmer mit zunehmender Beschäftigungszeit erhöhen, stellt keine Diskriminierung jüngerer Beschäftigter dar (BAG vom 18.09.2014 – 6 AZR 636/13). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

09. September 2014

Auch Änderungskündigungen sind Entlassungen i.S.d. § 17 KSchG

Das BAG hat mit Urteil vom 20.02.2014 (2 AZR 346/12) die bis dahin strittige Frage geklärt, ob Änderungskündigungen, auch wenn der Arbeitnehmer das ihm mit der Kündigung unterbreitete Änderungsangebot mit oder ohne Vorbehalt annimmt, eine anzeigepflichtige Entlassung im Sinne des § 17 KSchG darstellen. mehr...

Inga Leopold

29. August 2014

Arbeitsrecht im Arbeitgebermandat

Unser Partner Werner M. Mues leitet am 17. Oktober in Heusenstamm bei Frankfurt am Main ein Arbeitsrechtsseminar für Vertreter auf Arbeitgeberseite. mehr...

Werner M. Mues

28. August 2014

Maßgeblicher Zeitpunkt für einer Elternteilzeit entgegenstehende dringende betriebliche Gründe

Das Arbeitsgericht Hamburg hat entgegen der bisherigen Rechtsprechung des BAG angenommen, dass es für das Vorliegen dringender betrieblicher Gründe, die gegen eine Elternteilzeit sprechen, nicht auf den Zeitpunkt der Ablehnung ankommt, sondern spätere Veränderungen noch zu berücksichtigen sind (Urteil vom 08.05.2014, 29 Ca 577/13). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

26. August 2014

Das arbeitsrechtliche Mandat – typische Probleme und deren Bewältigung

Unser Partner Werner M. Mues leitet zusammen mit Dr. Hans Friedrich Eisemann, Präsident des Landesarbeitsgerichts Brandenburg a. D., am 26. und 27. September in Bochum ein Arbeitsrechtsseminar für Praktiker. mehr...

Werner M. Mues

26. August 2014

Kein Unterlassungsanspruch des Betriebsrates bei Maßnahmen im Zusammenhang mit einer Betriebsänderung

Durch den Erlass einer einstweiligen Verfügung können nur solche Maßnahmen des Arbeitgebers untersagt werden, die den Verhandlungsanspruch des Betriebsrates gemäß §§ 111, 112 BetrVG rechtlich oder faktisch in Frage stellen (LAG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 19.06.2014 – 7 TaBVGa 1219/14). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

14. August 2014

Vorsicht bei der Weiterbeschäftigung während eines Bestandsschutzstreits

Wird in einem Streit um die Wirksamkeit der Befristung eines Arbeitsvertrags der Arbeitnehmer nach der zweitinstanzlichen klageabweisenden Entscheidung weiterbeschäftigt, kann hierdurch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zustande kommen. (BAG, Urteil vom 08.04.2014 – 9 AZR 856/11) mehr...

Inga Leopold

14. August 2014

Was Arbeitgeber bei Verdacht auf Krankfeiern tun können

In einem Interview mit dem Unternehmer-Magazin impulse erörtert Dr. Markus J. Goetzmann die Schwierigkeiten und Handlungsoptionen, die sich für Arbeitgeber bei einem Verdacht des "Krankfeierns" ergeben. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

06. August 2014

Rechtsprechungsänderung zur Urlaubsabgeltung?

Mit Urteil vom 12.6.2014, 21 Sa 221/14, hat das LAG Berlin- Brandenburg entgegen der bisherigen Rechtsprechung des BAG entschieden, dass ein Arbeitgeber selbst dann für nicht gewährten Urlaub hafte, wenn der Arbeitnehmer keinen Urlaubsantrag gestellt habe. Die Revision zum BAG wurde zugelassen. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

29. Juli 2014

Betriebsrente kann für Arbeiter und Angestellte unterschiedlich ausfallen

Die unterschiedliche Behandlung von gewerblichen Arbeitnehmern und Angestellten bei der Berechnung der Betriebsrente im Rahmen einer Gesamtversorgung kann zulässig sein, wenn die Vergütungsstrukturen, die sich auf die Berechnungsgrundlagen der betrieblichen Altersversorgung auswirken, unterschiedlich sind (BAG v. 17. Juni 2014 - 3 AZR 757/12). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

28. Juli 2014

Ist das Vorbeschäftigungsverbot des § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG verfassungsgemäß?

Das Arbeitsgericht Braunschweig hat dies mit Beschluss vom 03.04.2014 (5 Ca 463/13) verneint und die Vorschrift dem Bundesverfassungsgericht zur Überprüfung auf Vereinbarkeit mit den Artikeln 12 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 3 Abs. 1 GG vorgelegt. mehr...

Inga Leopold

02. Juli 2014

Endgültig: Kein automatisches Sonderrecht für Betriebsräte bei befristeten Arbeitsverträgen

Nach § 14 Abs. 2 TzBfG können auch die Arbeitsverträge von Betriebsratsmitgliedern wirksam ohne Sachgrund befristet werden. Aus der Tätigkeit als Betriebsrat ergibt sich kein automatischer Anspruch auf den Abschluss eines Folgevertrags (BAG, Urt. v. 25.06.2014 - 7 AZR 847/12). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

01. Juli 2014

Mittelbare Diskriminierung durch Festlegung einer Mindestkörpergröße

Das Landesarbeitsgericht Köln hat mit Urteil vom 25.06.2014 die Berufung einer jungen Frau zurückgewiesen, die wegen ihrer Körpergröße von 161,5 cm nicht zur Pilotenausbildung zugelassen wurde (LAG Köln, Urteil vom 25.06.2014 – 5 Sa 75/14). mehr...

Inga Leopold

17. Juni 2014

Unfallversicherungsschutz bei Probearbeit

Zunehmend werden Arbeitnehmer vor dem Abschluss eines Arbeitsvertrags für einen kurzen Zeitraum „auf Probe beschäftigt“. Das BSG hatte mit Urteil vom 14.11.2013, Az. B 2 U 15/12 R, über die Frage eines Unfallversicherungsschutzes zu entscheiden. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

16. Juni 2014

Neues vom EuGH zum Urlaubsrecht

Der EuGH hat mit Urteil vom 12.06.2014 der bisherigen Rechtsprechung des BAG eine Absage erteilt, wonach der Anspruch auf Abgeltung des nicht genommenen Urlaubs mit dem Tode des Arbeitnehmers untergehen sollte (EuGH, Urteil vom 12.06.2014 - C-118/13). mehr...

Inga Leopold

04. Juni 2014

Erholungsbeihilfe für Gewerkschaftsmitglieder

Die Vereinbarung mit einer Gewerkschaft, wonach eine bestimmte Zusatzleistung nur für die Mitglieder der Gewerkschaft zu erbringen ist, ist nicht am arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz zu messen (Bundesarbeitsgericht, Urteile vom 21.05.2014 – 4 AZR 50/13 und 4 AZR 120/13). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

03. Juni 2014

Unbestimmtheit der Karenzentschädigung führt nicht zur Nichtigkeit des nachvertraglichen Wettbewerbsverbots

Legt sich der Arbeitgeber bei der Höhe der von ihm geschuldeten Karenzentschädigung für ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot nicht fest, so ist das Wettbewerbsverbot für den Arbeitnehmer unverbindlich (BAG, Urteil vom 15.01.2014 – 10 AZR 243/13). mehr...

Inga Leopold

21. Mai 2014

Gutes Zeugnis als ausreichende Gegenleistung für Verzicht auf Kündigungsschutzklage

Verzichtet der Arbeitnehmer in einer Abwicklungsvereinbarung auf sein Recht, Kündigungsschutzklage zu erheben, und erhält er als Gegenleistung hierfür ein Zeugnis mit der Gesamtnote gut, so ist dieser Verzicht wirksam (LAG Niedersachsen, Urteil vom 27.03.2014 – 5 Sa 1099/13). mehr...

Inga Leopold

16. Mai 2014

Bundesverfassungsgericht bestätigt den „Flashmob-Beschluss" des BAG

Die von dem Bundesarbeitsgericht herangezogenen Kriterien zur Beurteilung von Flashmob-Aktionen hinsichtlich der Grenzen der Koalitionsfreiheit sind verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden (Bundesverfassungsgericht v. 26.03.2014 – 1 BvR 3185/09). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

07. Mai 2014

Kölner Gesprächskreis zum Arbeitsrecht am 21.05.2014

Die Practice-Group Arbeitsrecht von CBH Rechtsanwälte informiert Mandanten und Interessenten regelmäßig über für die Praxis bedeutsame Entwicklungen im gesamten Bereich des Arbeitsrechts. Am 21. Mai 2014 stehen die Themen Fremdpersonaleinsatz im Unternehmen sowie
Ressource Motivation im Mittelpunkt. mehr...

Dr. Christoph Naendrup, LL.M.

05. Mai 2014

Abbruch von Betriebsratswahlen nur in Ausnahmefällen

Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (02.04.2014 – 3 Ta BVGA 2/14) hat klargestellt, dass die weitere Durchführung einer Betriebsratswahl nur bei besonders offensichtlichen und groben Fehlern blockiert bzw. abgebrochen werden kann. mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

04. Mai 2014

Kündigung durch Personalleiter ohne Vorlage einer Vollmacht

Die Bestellung einer Person zum Personalleiter allein genügt nicht, um die Arbeitnehmer von dessen Kündigungsberechtigung in Kenntnis zu setzen (LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 25.02.2014 – 1 Sa 252/13). mehr...

Inga Leopold

22. April 2014

Kein Mitbestimmungsrecht bei Abmahnungen

Dem Betriebsrat steht weder ein aktives Mitbestimmungsrecht noch ein pauschales Einsichtsrecht in vom Arbeitgeber bereits erteilte oder beabsichtigte Abmahnungen zu (BAG, Beschluss vom 17.09.2013, 1 ABR 26/12). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

17. April 2014

Auswirkungen der Finanzkrise auf Betriebsrentenanpassungen

Ein Arbeitgeber kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Betriebsrentenanpassung gemäß § 16 Abs. 1 BetrAVG im Hinblick auf seine wirtschaftliche Lage ablehnen (BAG, Urt. vom 15.04.2014 – 3 AZR 51/12). mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

08. April 2014

Kein Zugriff des Personalrats auf personenbezogene Daten in elektronischer Arbeitszeiterfassung

Das Bundesverwaltungsgericht (Beschluss vom 19.03.2014 – 6 P 1.13) hat entschieden, dass der Personalrat nicht verlangen kann, von der Dienststelle den Zugriff auf die in der elektronischen Arbeitszeiterfassung gespeicherten Daten der namentlich bezeichneten Beschäftigten zu erhalten. mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

04. April 2014

Anteilige Jahressonderzahlungen für Teilzeitbeschäftigte

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 21.01.2014 (9 AZR 134/12) entschieden, dass die anteilige Kürzung eines Urlaubsgelds für teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer auch ohne eine ausdrückliche Kürzungsbestimmung im einschlägigen Tarifvertrag zulässig ist. mehr...

Inga Leopold

24. März 2014

Von Tagesordnung abweichende Beschlussfassung des Betriebsrats

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Beschluss vom 22.01.2014 (Az. 7 AS 6/13) seine bisherige Rechtsprechung zur Wirksamkeit von Beschlüssen über Gegenstände, die erst nach einer Erweiterung der Tagesordnung in der Sitzung des Betriebsrats behandelt werden, geändert. mehr...

Inga Leopold

24. März 2014

Hausverbot für Bello?

Die Entscheidung darüber, ob Mitarbeiter Haustiere wie z.B. einen Hund mit zur Arbeit bringen dürfen, obliegt allein dem Arbeitgeber. Dieser kann auch eine zunächst erteilte Genehmigung grundsätzlich widerrufen (LAG Düsseldorf, Urt. v. 24.3.2014, 9 Sa 1207/13). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

10. März 2014

Fristlose Kündigung wegen unbefugter Datenlöschung

Das Landesarbeitsgericht Hessen (05.08.2013 – 7 Sa 1060/10) hat entschieden, dass die fristlose Kündigung eines Account Managers wegen der umfangreichen Löschung von Daten auf seinem Benutzeraccount im Betrieb gerechtfertigt ist. mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

27. Februar 2014

Kürzung des Erholungsurlaubs während der Elternzeit

§ 17 Abs. 1 Satz 1 BEEG, der dem Arbeitgeber die Kürzung des Erholungsurlaubs für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit gestattet, ist europarechtlich nicht zu beanstanden (LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16.01.2014 – 5 Sa 180/13). mehr...

Inga Leopold

24. Februar 2014

Einschränkungen des Schadenersatzanspruchs bei rechtswidrigen Streiks

Wird der Flughafenbetreiber bestreikt, können Fluggesellschaften als sogenannte Drittbetroffene regelmäßig keine Schadenersatzansprüche gegen die zum Streik aufrufende Gewerkschaft geltend machen (vgl. LAG Hessen 05.12.2013 – 9 Sa 592/13). Auch Ersatzansprüche des Betreibers können im Einzelfall ausscheiden. mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

10. Februar 2014

Wahl in den Betriebsrat führt nicht zu Verlängerung des Arbeitsverhältnisses

Das sachgrundlos befristete Arbeitsverhältnis (§ 14 Abs. 2 Satz 1 TzBfG) endet auch dann mit Ablauf der Befristung, wenn der Arbeitnehmer zwischenzeitlich in den Betriebsrat gewählt wurde (LAG Hamm, Urteil vom 05.11.2013 – 7 Sa 1007/13). mehr...

Inga Leopold

06. Februar 2014

Steuerfalle: Übernahme von Bußgeldern durch Arbeitgeber als Arbeitslohn

Mit Urteil vom 14.11.2013, VI R 36/12, hat der BFH seine frühere Rechtsprechung zur Übernahme von Bußgeldern durch den Arbeitgeber aufgegeben. Eine solche Übernahme soll nunmehr steuerpflichtigen Arbeitslohn darstellen. mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

27. Januar 2014

Keine Haftung von Personalvermittlern auf Entschädigung nach AGG

Entschädigungsansprüche nach § 15 Abs. 2 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) müssen gegen den Arbeitgeber gerichtet werden. Wird bei der Ausschreibung von Stellen ein Personalvermittler eingeschaltet, haftet dieser für solche Ansprüche nicht. mehr...

Dr. Christoph Römer, LL.M.

24. Januar 2014

Keine Aufklärungspflicht zur Entgeltumwandlung

Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, Arbeitnehmer auf die Möglichkeit einer Entgeltumwandlung gem. § 1a BetrAVG hinzuweisen (BAG, Urteil vom 21.01.2014, 3 AZR 807/11). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

13. Januar 2014

Arbeitszeugnis darf Freistellung als Betriebsrat erwähnen

Ein Arbeitnehmer hat keinen Anspruch darauf, dass der Arbeitgeber in einem qualifizierten Arbeitszeugnis verschweigt, dass der Mitarbeiter zur Ausübung seines Betriebsratsamtes die letzten Jahre vollständig freigestellt war (LAG Köln, Urteil vom 06.12.2013, 7 Sa 583/12). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

13. Januar 2014

Fristlose Kündigung bei Arbeitsverweigerung wegen Streit um Lohn

Die beharrliche Weigerung zur Durchführung der Arbeit kann zu einer fristlosen Kündigung führen. Das gilt auch dann, wenn der Arbeitnehmer glaubt, im Hinblick auf zu niedrigen Lohn ein Zurückbehaltungsrecht ausüben zu können. Ein entsprechender Irrtum schützt nicht vor Entlassung (LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 17.10.2013, 5 Sa 111/13). mehr...

Dr. Markus J. Goetzmann, LL.M.

09. Januar 2014

Alkohol im Betrieb – Strategien zur Eindämmung von Alkoholkonsum und -missbrauch

Die CBH-Kollegen Dr. Jörg Laber und Christoph Römer erläutern in der Zeitschrift Der Arbeits-Rechts-Berater (Ausgabe12/2013) Strategien zur Eindämmung von Alkoholkonsum und –missbrauch im Betrieb. mehr...

Dr. Jörg Laber