Dr. Christoph Naendrup, LL.M.

Dr. Christoph Naendrup, LL.M.

  • Handelsrecht & Vertriebsrecht
  • Deutsches & europäisches Kartellrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Mergers & Acquisitions

Tel.: +49 221 95190-88
Fax: +49 221 95190-98
c.naendrup@cbh.de
v-card-download

Dr. Christoph Naendrup studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Bonn und Straßburg (Frankreich). Nach seinem ersten Staatsexamen absolvierte er das Masterprogramm der Sydney Law School, Sydney University (Australien). Eine zweijährige Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Bonn (Lehrstuhl Prof. Dr. Daniel Zimmer, LL.M.) schloss sich an, in welcher er seine Doktorarbeit fertigstellte. Seine Referendariatszeit verbrachte Dr. Christoph Naendrup in Bonn, Köln und Paris.

Die Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit von Dr. Christoph Naendrup bei CBH liegen in der Beratung von Unternehmen im deutschen wie europäischen Kartellrecht,  im Handels- & Vertriebsrecht sowie im allgemeinen Gesellschaftsrecht. Er berät kartellrechtlich zu allen Fragen im Zusammenhang mit horizontalen Absprachen (einschließlich der Vertretung / Verteidigung gegenüber dem Bundeskartellamt), zu Kooperationen zwischen Wettbewerbern (etwa Einkaufsgemeinschaften, Werbegemeinschaften o.ä.), zur Fusions- und Zusammenschlusskontrolle und zudem zu sämlichen Fragen des Vertriebskartellrechts (Exklusivbindungen, Beschränkungen des Onlinevertriebs, Allein- und Selektivvertrieb, Wettbewerbsverbote etc.).

Zudem berät Herr Dr. Naendrup zur Gestaltung von Vertriebsverträgen und zu Streitigkeiten aus Vertriebsverträgen, national wie grenzüberschreitend, und setzt Ihre Interessen effektiv und mit dem Fokus auf Ihre wirtschaftlichen Interessen durch. Herr Dr. Naendrup vertritt zudem regelmäßig seine Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten, etwa bei Streitigkeiten aus Gesellschafts- oder Vertriebsverträgen.

Dr. Christoph Naendrup trägt regelmäßig zu kartellrechtlichen Themen vor, u.a. als Lehrbeauftragter für Kartellrecht an der Hochschule Fresenius in Köln (2011-2015).

  • Wurzel/Schraml/Becker (Hrsg.), Rechtspraxis der kommunalen Unternehmen, 3. Auflage 2015, Autor des Kapitels "Wettbewerbs- und Kartellrecht"
  • "Striking Off and Restoration - Part 31, Companies Act 2006", Hamburg 2012
  • Das Cartesio-Urteil des EuGH: Rück- oder Fortschritt für das internationale Gesellschaftsrecht?; NJW 2009, 545ff.; gemeinsam mit Daniel Zimmer
  • For Whom the Bell Tolls – Folgen einer Nichtbeachtung englischer Publizitätsgebote durch in Deutschland aktive Limited Companies; ZGR 2007, 789ff.; gemeinsam mit Daniel Zimmer